Feinschmeckertipp: Leckerli Hausgemacht!

Bei Mama schmeckts immer noch am Besten! Was für uns Menschen gilt, gilt doch oft auch für unsere Vierbeiner- warum also nicht auch beim Essen...

Hier findest du einige tolle und vor allem einfache Leckerli- Rezepte zum Nachmachen. 

 

Aber Achtung: Nicht jede sanfte Menschen Nase erfreut sich am Geruch frisch gedörrtem Hähnchen in der Küche. 

Unser Tipp: Nach dem Leckerli- backen einfach eine Schale mit Wasser, Zimtstange und Nelken auf dem Herd einige Minuten köcheln lassen. Das nimmt ganz wunderbar den Duft aus dem Raum, und riecht dazu noch wunderbar! 

Fleisch selbst dörren

Erlaubt ist was schmeckt! Egal ob Pute, Huhn oder Rind, jedes Fleisch welches nicht allzu fettig ist, eignet sich zum selber dörren!

Einfach in hauchdünne Streifen schneiden, für ca. 30 Minuten auf 120 Grad in den Backofen. Dann die Temperatur zurück auf 80 Grad.

Nach ca 1 Stunde, kann die Backofentür einen Spalt weit geöffnet werden (Kochlöffel zwischen Tür klemmen!). So kann die Feuchtigkeit heraus, und die Fleischstreifen können trocknen. Nach einer

weiteren Stunde kann der Ofen ausgeschaltet werden, und die Streifen dürfen im warmen Ofen weiter trocknen, und auskühlen.

 

Je nach Dicke der Streifen, kann das alles natürlich auch etwas länger dauern!

TIPP: Das Fleisch erst für 2-3 Stunden einfrieren, und mit der Aufschnittmaschine in hauchdünne Streifen schneiden!

 

 

Leckere Fleischkräcker

Fettarmes Fleisch (Achtung kein Faschiertes nehmen, zu hoher Fettanteil beim Kochen!) im Mixer pürieren. Dann mit Eiern, geriebener Karotte und Mehl vermischen. Die Anteile können sie nach Geschmack und geplanter Menge variieren.

Mehr soviel dazu geben, dass ein eher fester Teig entsteht. Daraus längliche dünne "Schläuche" formen, auf ein Backblech geben und für ca 1,5 Stunden backen.

Danach die "Teigschläuche" in handliche Stücke schneiden, und im Backofen weiter dörren lassen. Erst auf ca 100 Grad, dann Temperaur auf 80 Grad reduzieren. Im 2. Schritt heißt es wieder den Kochlöffel zwischen die Herdtür zu klemmn, damit die Freuchtigkeit besser entweichen kann.

 

TIPP: Für Hunde mit Getreideunverträglichkeit kann man auch auf Maismehl, oder Kartoffeln ausweichen.

Der Arbeitsaufwand für diese Leckerlie ist ziemlich hoch, daher am Besten gleich eine große Menge machen.

Erfahrungsgemäß lieben die meisten Hunde diese Art der Leckerli!